Wichtige Neuigkeiten aus der Jahreshauptversammlung vom 10.02.2018:

  1. Die Jugendgruppe leidet leider zur Zeit an Jugendmangel. Um dem

entgegen zu wirken will die Leitung der Jugendgruppe in den Medien, also

Facebook und Zeitungen werben. Ferner ist es dem Vorstand gelungen

einen neuen 1. Jugendwart zu gewinnen. Sein Name ist Alexander Müller,

er stand den beiden „alten“ Jugendwarten Maik Dellemann und Björn Brodowski

schon im vergangenen Jahr zur Verfügung.

Mark Jahn musste leider aus persönlichen Gründen ausscheiden, ihm sei

Gedankt für die Arbeit im Jugendbereich.

 

  1. Jörg Seemann berichtete über die Arbeit der Gewässerwarte. Dabei regte er

an, dass das ausfüllen der Fangerlaubnisscheine immernoch sehr zu

wünschen übrig läßt. Immer wieder werden Fangmeldungen mit falschen

oder fehlerhaften Angaben gemacht oder sind teilweise nicht lesbar.

Auch die Rücksendung der Fangmeldung hat immernoch große Lücken.

Besatzmaßnahmen für die Gewässer sind vorgenommen und wenn die Entscheidung Heidesee gefallen ist, wird auch dieser besetzt.

 

  1. In Vertretung des erkrankten Kassenwartes gab der erste Vorsitzende den Kassenbericht ab. Er gab die Einnahmen und Ausgaben bekannt und stellte

den Haushaltplan für 2018 vor.Die Kasse ist gut aufgestellt und somit muss

auch für das jahr 2018 keine Beitragserhöhung und Aufnahmegebühr erhoben

4.             Claus-Peter Purkus berichtete über die Arbeit der Kassenprüfer.

Er merkte an, dass die Führung der Kasse einwandfrei war  und er und Peter Beinert noch nie so eine schnelle Kassenprüfung aufgrund    

                               vorbildlicher Kassenführung durchgeführt haben.

Schon nach einer Stunde war die Prüfung abgeschlossen. Rekord!!!!!!

 

5.             Anträge:

                               Der Vorstand stellte den Antrag §9 Abs.4, der da lautet zu ändern:

Die Mitglieder des Vorstandes werden durch die Versammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Sie bleiben bis zur nächsten Wahl im Amt. Die Wahlperiode des 1. Und 2. Vorsitzenden überschneiden sich hierbei um ein Jahr.

 

                               Vorschlag des Vorstandes:

Die Mitglieder des Vorstandes werden durch die Versammlung auf die Dauer von vier Jahren gewählt. Der geschäftsführende Vorstand 1. und 2. Vorsitzender sowie der Kassenwart werden weiterhin für zwei Jahre gewählt. Die Wahlperiode des 1. Und 2. Vorsitzenden überschneiden sich hierbei um ein Jahr.

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

6.             Neuwahlen:

                Der 1. Vorsitzende Hartmut Maniewski stellte sich nicht wieder

zur Wahl und es fand sich auch kein Ersatz. Bis zur Findung eines neuen 1. Vorsitzung wird der Verein durch den

2. Vorsitzenden Peter Redlin in Personalunion geführt.

 

Aufgrund dieser Tatsache wird es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben zu der erneut geladen wird.

Der Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

 

7.             Die Jugend wird durch den neuen 1. Jugendwart Alexander Müller und den beiden „alten Hasen“ Maik Dellemann und Björn Brodowski geführt. Der 1. Jugendwart wurde mit 29 Stimmen „Ja“ und einer Enthaltung gewählt.

 

                8.             Wahl des Gerätewartes:

                               Alter und neuer Gerätewart ist Raimond Maniewski.

                               Seine Wiederwahl war einstimmig.

               

                9.             Wahl der Kassenprüfer:

                               Alte und neue Kassenprüfer sind Claus-Peter Purkus und

                               Peter Beinert, auch sie wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Für das Fischerfest muss eine Arbeitsgemeinschaft gebildet werden, da der Arbeitsdienstleiter Olaf Schneider nicht in vollem Umfang zur Verfügung stehen kann. Sollten sich nicht genügend Personal finden kann es sein

dass das Fischerfest nicht mehr stattfinden kann.

 

Ich wünsche uns allen eine schöne und erfolgreiche Angelsaison mitvielen massigen Fischen und verbleibe mit einem Kurzem aber knackigen Petri Heil.

 

Peter Redlin, 2. Vorsitzender und Schriftwart